Single Deck BlackJack

Single Deck Black Jack

Die Variante Single Deck Black Jack wird mit nur einem einzigen Deck, also einem einzelnen Kartenset gespielt. Das bietet für die Spielbank mathematisch gesehen, den geringsten Hausvorteil.

Das Ziel des Spiels ist: Mit dem Kartenwert 21 Punkte zu erreichen. Dabei zählen alle Zahlenkarten ihren eigenen Wert, die 8 zum Beispiel zählt 8 Punkte. Das Ass zählt wahlweise 1 oder 11 Punkte. Alle anderen Bildkarten wie Bube, Dame und König zählen 10 Punkte.

Die Spielregel

Vor Spielbeginn platzieren alle Spieler ihre Einsätze nach den vom Casino festgelegten Limits. Nach dem Setzen bekommt jeder Spieler und der Croupier eine offene Karte ausgeteilt. Danach bekommt jeder Spieler, aber nicht der Croupier, eine weitere offene Karte.

Nun kann jeder Spieler, beginnend mit dem links vom Croupier sitzenden Spieler beliebig viele weitere Karten ziehen, bis er nahe genug an die 21 Punkte herangekommen ist.

  • kommt ein Spieler mit seinen Karten auf einen Wert über 21 Punkte, verliert er sofort.
  • als Black Jack bezeichnet man eine Hand, die mit zwei Karten auf 21 Punkte kommt. Also entweder Ass und 10, oder Ass und eine Bildkarte.

Nachdem alle Spieler gezogen haben, ist der Dealer an der Reihe. Er zieht eine weitere Karte.Erreicht er mit seinen beiden ersten Karten einen Wert von über 17 (z.B. 10 und 8), bleibt er stehen. Hat er mit seinen ersten beiden Karten ein Ergebnis von unter 16, zieht er erneut. Gewonnen hat der Spieler, der näher an der 21 landet.

Hast du eine Punktzahl von über 19 solltest du niemals eine weitere Karte ziehen. Bei weniger als 13 lohnt es sich häufig eine weitere Karte zu ziehen. Gerade beim Single Deck Black Jacklohnt es sich die Karten der anderen Spieler im Blick zu behalten. Da nur ein Deck im Spiel ist, kann man ziemlich genau Aussagen treffen, welche Karten sich noch im Stapel befinden.