Casinokartenspiele

kartenspiele

Klassische-Kartenspiele – traditionell und neu aufgelegt

Klassische Karten Spiele machen sehr viel Spaß, denn nicht umsonst haben traditionelle klassische Kartenspiele Hochkonjunktur. Klassische Kartenspiele lassen sich in Spielrunden, mit Freunden oder Familie als eine wunderbare Freizeitbeschäftigung spielen. Wer gerne Zeit mit anderen verbringt, Strategien entwickeln möchte oder sich auf das Glück verlassen möchte, der kann bei klassischen Kartenspielen eine rasante Mischung aus Spannung, Spaß und Gemeinschaft erleben. Obwohl immer wieder innovative neue Spiele auf den Markt kommen, werden alte Kartenspiele immer wieder neu aufgelegt.

Klassische Brettspiele oder Onlinespiele mit vielen verschiedenen Features, sind wie die klassischen Kartenspiele immer noch unglaublich beliebt, was man in den online Casinos sehen kann. Zu den klassischen Kartenspielen gehören zum Beispiel Skat, Schafkopf, Doppelkopf, Solitaire auch Mau-Mau. Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht eines dieser Spiele schon einmal in seinem Leben gespielt hat.

Die Regeln beim klassischen Kartenspiel

Schon seit Jahrhunderten gibt es die Kartenspiele mit den Kartensymbolen Bube, Dame, König, Ass und auch schon damals wurde viel nach den immer noch bestehenden Regeln gespielt. Auch wenn man alles nicht alle Regeln bis ins letzte Detail verstanden hat, kann man nach den Grundregeln viele weitere spannende Regen entwickeln. Wer sich für Skat, Doppelkopf, Rommee oder Solitäre interessiert, kann sich auch einmal die Geschichte dieser Kartenspiele durchlesen.

Es gibt klassische Kartenspiele, die man zu zweit spielen kann so zum Beispiel Mau-Mau, beim Skat wird ein dritter Mann in der Runde nötig und wer einen vierten Mitspieler dazubekommt kann auch Doppelkopf oder Schafkopf spielen.

32 Karten beim klassischen Kartenspiel

In der Regel wird mit bei klassischen Kartenspielen mit 32 Karten gespielt, die entweder ein französisches oder deutsches Blatt zeigen. Beim Schafkopf gibt es die Ausnahme auch mit dem bayrischen Blatt. Die Farben stellen sich mit Pik, Kreuz, Karo, und Herz oder Eiche, Grün, und Herz dar. In verschiedenen Regionen werden auch die Bezeichnungen der Karten unterschiedlich sein, sobald es über die Zahlenwerte hinausgeht. So werden zum Beispiel aus Bube, Dame, König und Ass in einer anderen Region Unter, Ober, König und Daus.

Die Grundprinzipien bei den klassischen Kartenspielen sind immer ähnlich, den höhere Kartenwerte gewinnen über die niedrigeren. Dazu gibt es Trumpfkarten oder Aktionskarten, die zum Beispiel eine weitere Aktion auslösen wie das Ziel einer neuen Karte oder ähnliches.

Das Ziel eines klassischen Kartenspiel es ist es meistens, die eigenen Karten so schnell wie möglich wieder loszuwerden, wie zum Beispiel bei Mau-Mau auch. Es kann aber auch das Ziel des klassischen Kartenspiele sein, die Karten des Gegenüber zu ergattern, wie zum Beispiel beim Doppelkopf, Schafkopf oder Skat.

Klassische Kartenspiele im Internet

Die klassischen Kartenspiele stechen vor allem durch die Einfachheit ihre Regeln hervor. Das Einzige was man braucht ist ein Kartenspiel und schon kann der Spielspaß losgehen. Klassische Kartenspiele können überall gespielt werden, ob zu Hause am kleinen Küchentisch, im Flugzeug oder am Stammtisch, da gibt es kaum Einschränkungen. Die klassischen Kartenspiele haben den Sprung ins Internet geschafft und sind in den online Casinos vertreten, wo dann viele Mitspieler um einen Tisch im virtuellen Raum setzen.

Die Vorteile des online Casinos auch für die klassischen Kartenspiele sind ganz offensichtlich. Durch moderne Technik lassen sich lästige Vorbereitungen wie Karten mischen umgehen. Einziger negativer Punkt, man hat nicht direkt die Gesellschaft der Menschen um sich herum. Aber auch das geht durch den Chat im Online Casino.