Baccara

Baccara im Online Casino spielen

Bei Baccarat handelt es sich um eines der ältesten Kartenglückspiele weltweit und wurde im laufe der Zeit in vielen Online-Casinos zum Spitzenreiter.

Baccarat wird häufig in verschiedenen Varianten angeboten:  Baccarat – Live Baccarat – Baccarat Gold – Baccarat Low Limit – Baccarat High Limit – American Baccarat.

Spielregeln und Tipps

Baccarat wird immer zu zweit gespielt. Dabei sitzen sich ein Croupier sowie ein Spieler gegenüber. Alle übrigen Spieler können an einem aktuell laufenden Spiel ebenfalls teilnehmen, indem diese auf den Sieger setzen. Das bedeutet, sie können entweder auf den Dealer (Croupier oder Bank) oder auf den jeweiligen Spieler wetten.

In dieser Anfangsphase können bereits Anfänger, ohne selbst zu viel zu investieren, schon das eine oder andere erlernen. Deshalb wird auch empfohlen, am Anfang an der Seitenlinie das Gehörte mitzuschreiben.

  • dabei wetten Croupier und Spieler darum, wer der Neun mit seinen Karten am nächsten kommt.
  • hierbei wird versucht, mit zwei verdeckten Karten, sich der Zahl Neun anzunähern.
  • wenn der Spieler oder der Croupier ein Naturel erhält, müssen die Karten umgedreht und danach verglichen werden.
  • wer dann am nächsten der Zahl Neun ist, hat gewonnen.

Es besteht auch die Möglichkeit, eine dritte Karte ins Spiel zu bringen, wenn ein Spieler weniger als 5 oder zwischen 5 und 7 Punkte hat. Gerade bei den Online-Angeboten übernehmen dann die Computersysteme die aufwendigen Berechnungen der Punkte. Bei Baccarat ist der Spielverlauf nicht beeinflussbar.

Dabei kann man, im Unterscheid zum Beispiel beim Pokern, am Spielverlauf nichts mehr ändern, wenn die Münze sich in der Luft befindet. Der Hausvorteil ist immer ein klein wenig besser bei der Bank. Deshalb ist es sinnvoll, beim Spielen auf den Banker oder Dealer oder -Croupier zu setzen.

Ein Wetteinsatz auf Unentschieden sollte man nicht durchführen, weil dies bei diesem Spiel sehr selten vorkommt. Der Gewinn wäre zwar sehr groß, aber kommt zu selten vor. Aus diesem Grund ist die beste Vorgehensweise, dass man sich auf das Ursprungsspiel zwischen Spieler und Bank (Croupier oder Dealer) konzentriert.

Baccarat ganz schnell erlernt

Ein sehr leicht gestaltetes klassisches Kartenspiel heißt Baccarat. Hier gibt es sehr einfache Regeln, die man leicht und schnell erlernen kann. Man bekommt zu Beginn zwei Karten und das Ziel des Spieles besteht darin, so nah wie möglich an einen bestimmten Kartenwert heranzukommen.

Mit dieser Grundregel ist es dem Blackjack Kartenspiel sehr ähnlich. Es gibt aber auch einige Unterschiede, die sich vor allem auf die Regeln der Einsätze beziehen. Einsätze werden vor dem Austeilen der Karten abgegeben und es gibt danach keine Möglichkeit dies in im Laufe des Spiels in irgendeiner Art und Weise zu verändern.

Baccarat im Online Casino Live

Im online Casino kann man auch klassische Kartenspiele ganz live und hautnah erleben und spielen. Das online Casino ist der perfekte Weg, um ein authentisches Spielen, wie im echten Casino zu haben. Danke heutiger Technik haben Sie HD Kameras ein gestochen scharfes Bild, freundliche Dealer oder Croupiers, die alle Fragen beantworten oder sich ganz locker mit den Spielern im Live Chat unterhalten.

Man kann sich genauso wie im echten Casino beim Baccarat mit anderen Spielern austauschen und eine spannende Zeit am Baccaratisch verbringen. Wer das echte Casinoerlebnis sucht und die Atmosphäre nicht vermissen möchte, kann dies heute auch im online Casino beim klassischen Kartenspiel Baccarat haben.

Tipps für Baccarat

Baccarat das bedeutet nicht unbedingt, dass man eine besondere Strategie kennen oder ausführen muss. Das Schöne beim Baccarat ist der Charme des Spiels, weswegen es auch die große Popularität besitzt und es auch in die online Casinos geschafft hat. Lockere und leichte Unterhaltung wird dem Spieler beim Baccarat geboten.

Man kann aber auch anhand interessanter Tipps leichter zum Ziel kommen, denn dabei geht es in erster Linie um den Hausvorteil des Casinos, den man kennen muss. Baccarat selbst bedeutet Null und ist im Laufe des Spieles die schlechteste Hand im Spiel.

Einfache Baccarat Regeln

Beim Baccarat Kartenspiel findet man am Tisch drei verschiedene Abschnitte vor, um dort die Einsätze zu platzieren. Diese Abschnitte sind die Bank, der Spielraum und einem Unentschieden vorbehalten. Diese Felder stehen für verschiedene Einsatzmöglichkeiten, denn bevor ein Spieler die Karten erhält, muss er den Einsatz platziert haben.

So muss man sich entscheiden ob der Spieler gewinnt, die Bank gewinnt oder ob es ein Unentschieden gibt. Wenn man bei der Bank und dem Spieler richtig gelegen hat bekommt man eine 1:1 Auszahlung am Ende des Spieles. Hat man mit dem Unentschieden richtig gelegen, wird man normalerweise 9:1 ausgezahlt. Bei verschiedenen Varianten kann dies aber auch 8:1 betragen. Dann geht das Spiel los und jeder erhält zwei Karten.

Beim Baccarat sind die 10 und die Bilder 0 Punkte wert und die Karten zwischen 2 und 9 entsprechen ihren eigentlichen Wert. Das As bekommt einen. Die Kartenhand, die der 9 am nächsten liegt gewinnt. wenn beide Hände die gleiche Punktzahl aufweisen, gibt es das unter Umständen angekündigte Unentschieden. Dazu gibt es aber noch einige weitere Regeln, die man im Verlauf des Spieles kennenlernt.